Nürnberg | Schlägerei unter Radfahrern

Vielleicht liegen wegen der Corona-Pandemie bei einigen Leuten die Nerven blank. In Nürnberg sind zwei Fahrradfahrer miteinander in eine handfeste Schlägerei geraten. Zunächst ruft einer der Radfahrer auf der Ludwig-Scholz-Brücke die Polizei um Hilfe, er werde von einem anderen Mann zusammengeschlagen. Zeugen schildern der Polizei vor Ort aber eine andere Version: Zwischen dem Anrufer und einem anderen Radfahrer sei es wegen eines angeblichen Fahrfehlers zum Streit gekommen. Dann seien die Fäuste geflogen. Der Anrufer hat jetzt einen lockeren Zahn. Der andere Radfahrer eine Bisswunde am Ohr. Und beide müssen sich jetzt wegen Körperverletzung verantworten.