Nürnberg | Schlag gegen den Drogenhandel

Symbolbild

Eine erfreuliche Bilanz zieht jetzt die Nürnberger Kripo. Der ist es gelungen einen großen Dealer-Ring zu sprengen. Bereits Ende 2018 kam es zu teils hohen Haftstrafen, als die Ermittler einer Bande auf die Spur kamen. Im nächsten Jahr dann bildet sich offenbar eine Nachfolgeorganisation und Gruppen mit iranischer Herkunft handeln in Nürnberg mit Heroin.

Die Polizei findet im Anschluss viel über die Täter und die Lieferwege heraus. Viele Wohnungen werden durchsucht und knapp drei Kilo Heroin gefunden. Das ist von besonders hoher Qualität, wie die Beamten schreiben. Über 30 Personen kommen im Zuge der Ermittlungen hinter Gitter. Viele sind schon zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Die Haupttäter sollen mit mindestens 20 Kilo Heroin gehandelt haben. Durch die Arbeit in Nürnberg ist auch der Frankfurter Polizei ein großer Erfolg gelungen. Bei einem Händlerring stellen sie 14 Kilo Heroin sicher.