Nürnberg | Seniorin um hohen Geldbetrag gebracht

Symbolbild

Falsche Polizisten haben jetzt bei einer Seniorin in Nürnberg angerufen. Sie berichten ihr von Einbrüchen in ihrer Nachbarschaft an denen auch ein Bankmitarbeiter beteiligt sein soll. Die Frau geht zu ihrer Bank und hebt einen fünfstelligen Betrag ab. Wieder daheim wird ihr erzählt, bei dem Geld handelt es sich um Falschgeld. Dieses holt dann ein angeblicher Mitarbeiter ab. Erst einige Zeit später kommen der Frau Zweifel und sie wendet sich an die echte Polizei. Die Polizei rät allen zu größter Vorsicht am Telefon und wird selbst niemals Geld oder Wertgegenstände in Verwahrung nehmen.

Beschreibung des Geldabholers:

zwischen 30 und 35 Jahre alt, 180 cm groß, leicht korpulent, lockige Haare.
Trug sportliche Kleidung und Sportschuhe.
Trug FFP2-Maske, kein Bart, keine Brille.