Nürnberg | Söder und Herrmann hinterm Christkind

Die AfD-Hetze gegenüber dem frisch gewählten Nürnberger Christkind Benigna Munsi hat nun auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Innenminister Joachim Herrmann auf den Plan gerufen. Sie schließen sich damit dem Candystorm aus positiven Reaktionen auf die Wahl an. Söder schrieb auf Twitter: „Ich freue mich sehr für sie“. Das Verhalten einzelner AfD Funktionäre finde er umso schäbiger. Herrmann erklärte: „Hier begegnet uns die hämische Fratze des Rassismus, den die AfD als ihre Geisteshaltung immer gerne leugnen möchte.“