Nürnberg | Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Polizeigewalt

Symbolbild

Neben dem Landeskriminalamt ermittelt jetzt auch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth gegen die Polizeibeamten, die zum Teil mit Teleskopstöcken auf einen Mann im Stadtteil Gibitzenhof eingeschlagen haben. Wie berichtet hat ein Anwohner gefilmt, wie die Polizisten gut 5 Minuten lang auf den am Boden liegenden Mann einprügeln. Davor soll der Betrunkene mit Schlägen und Tritten auf die Beamten losgegangen sein, was nicht auf dem Video zu sehen ist. Jetzt muss geprüft werden, ob es sich bei dem Fall um Körperverletzung im Amt handelt. Dazu Polizeisprecher Robert Sandmann:

„In dem Moment, wo wir von diesem Video jetzt auch die Erkenntnis erlangt haben, wurde das entsprechend weitergeleitet an die Stellen, die mit sowas betraut sind. In dem Fall das Bayerische Landeskriminalamt, dass sich damit beschäftigt, wenn Vorwürfe gegen Beamten erhoben werden, die in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stehen und jetzt den Gesamtsachverhalt, Sichtung des Videos und was sonst noch dazu erforderlich ist prüfen.“

Ein Polizist soll bei dem Vorfall so schwer verletzt worden sein, das er momentan dienstunfähig ist.