Nürnberg | Staatstheater: Kein Schlussstrich

Das Staatstheater Nürnberg hat jetzt den neuen Spielplan 2021/22 bei einer online-Pressekonferenz präsentiert. Programmschwerpunkt sollen Rassismus und die Gefahr rechter Gewalt sein. Schauspieldirektor Jan Philipp Gloger:


Bespielt werden auch geschichtlich relevante Orte zu diesem Thema, u.a. die Kongresshalle und der Saal 600, der historische Ort der Nürnberger Prozesse. Weitere Informationen zum Spielplan, den Tickets und den derzeit geltenden Einlassregeln finden Sie unter staatstheater-nuernberg.de.