Nürnberg | Stadt hortet Glühbirnen für Ampeln

Symbolbild

Über 530 Ampeln gibt es in Nürnberg, viele sind inzwischen so alt, dass es bald keine Ersatzteile mehr für sie gibt. Darum hortet die Stadt jetzt 110.000 Glühbirnen. Bis zur Umstellung auf die modernen LEDs müssen die herkömmlichen Birnen nämlich alle vier Monate ausgetauscht werden, auch wenn sie noch funktionieren. Das sind über 25.000 Glühbirnen im Jahr. Zumindest gilt das für die roten und grünen, die dauernd brennen. Bei gelb, das immer nur kurz an ist, reicht es alle zwei Jahre. Rund eine viertel Million Euro kostet der Hamsterkauf an herkömmlichen Glühbirnen der Stadt Nürnberg jetzt.