Nürnberg | Stadtrat gegen Bürgerwehren

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Sie nennen sich „Schutzstreife“ und sind zuletzt auch als eine Art Bürgerwehr durch Nürnberg marschiert. Der Stadtrat von Nürnberg hat sich nun deutlich gegen solche Gruppen ausgesprochen. Unnötig und gefährlich seien die „Schutzstreifen“ in der Stadt, so die Erklärung die von fast allen Fraktionen beschlossen wurde. Die Zusammenarbeit zwischen Stadt, Polizei und Justiz im sogenannten Sicherheitspakt sei gut, martialisch auftretende Gruppen schüren eher die Angst vor Übergriffen statt das Sicherheitsgefühl zu erhöhen heißt es weiter.