Nürnberg | Taktisches Foul mit Tritten quittiert

 

Ein taktisches Foul auf dem Rasen endete jetzt für einen jungen Mann mit einer blutigen Nase.
Es läuft ein Fußballspiel im Nürnberger Süden. Gegen Ende kommt es zu einem sogenannten „taktischen Foul“. Ein 23-Jähriger Spieler der Heimmannschaft holt seinen 19-Jährigen Gegenspieler von den Beinen. Doch ehe sich der Ältere versieht, steht der Gefoulte auf und tritt ihm mit dem Fuß ins Gesicht. Dabei erlitt der 23-Jährige Verletzungen, die behandelt werden mussten. Nach dem Spiel wird eine Streife gerufen. Sie ermittelt nun gegen den Jüngeren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Zuvor hatte ihm der Schiedsrichter noch die rote Karte gezeigt.