Nürnberg | Teures Nachspiel

Für seine Attacke mit einem Feuerlöscher auf eine fahrende U-Bahn muss ein Club-Fan jetzt wohl 14.000 Euro Schadenersatz an die VAG Nürnberg zahlen. So lautet ein Vergleich zwischen den Anwälten in dem Zivilverfahren. Der Fall geschah 2014 vor einem Lokal-Derby zwischen dem Club und der SpVgg Greuther Fürth. In einem ersten Verfahren wurde der Mann schon wegen versuchten Mordes zu sieben Jahren Haft verurteilt. Die VAG hatte ursprünglich 31.000 Euro gefordert und muss dem Vergleich noch zustimmen.