Nürnberg | Tischtennis-Trainer verurteilt

Im Missbrauchsprozess gegen einen Jugendtrainer hat das Landgericht Nürnberg-Fürth den Mann jetzt zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Er hatte die Taten vor Gericht gestanden. Immer wieder hatte der 37-Jährige sich in Trainingslagern an den elf bis 13 Jahre alten Jungen vergangen. Auch sein eigenes Patenkind und ein Junge für dessen Familie er die Familienpatenschaft übernommen hatte, gehörten zu seinen Opfern.