Nürnberg | Tuifly – übernehmen Sie!

Symbolbild

Die Fluggesellschaft Tuifly wird auf dem Nürnberger Flughafen einen Teil der weggefallenen Germania-Flüge abdecken. Germania hatte Anfang Februar Insolvenz angemeldet. Mit einer in Nürnberg stationierten Maschine will Tuifly in den Sommermonaten rund 114.000 Passagiere von A nach B fliegen. Das macht ein knappes Drittel der früheren Germania-Kapazität aus, sagte ein Flughafensprecher. Die Flugziele seien ähnlich denen der Germania. Beispielsweise Gran Canaria, Teneriffa, Kos, Rhodos und zwei Orte in Ägypten. Für den Sommer 2020 könne sich Tuifly einen weiteren Ausbau am Standort Nürnberg vorstellen, teilte die Fluggesellschaft mit.