Nürnberg | Ursache unklar – Frau außer Lebensgefahr

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Symbolbild

Nach dem Unfall mit einer Geisterfahrerin in Nürnberg ist die Ursache weiter unklar. Die 32-Jährige war am Sonntag in falscher Richtung auf dem Frankenschnellweg unterwegs. Dort krachte sie frontal mit einem Bus zusammen. Im Bus war die U16-Mannschaft von Greuther Fürth. Die Unfallverursacherin und ihr Beifahrer sind mittlerweile außer Lebensgefahr. Das teilte ein Polizeisprecher gegenüber Radio Galaxy mit. Nun gilt es herauszufinden, wie der Unfall genau passiert ist. Die Frau liegt noch im Krankenhaus und kann noch nicht vernommen werden. Von den jugendlichen Fußballern von Greuther Fürth wurden sieben zum Glück nur leicht verletzt. Sie waren mit ihrem Trainer unterwegs zu einem Freundschaftsspiel in Augsburg.