Nürnberg | Urteil gegen Prostituierten-Mörder

Nur knapp ein Jahr nach seiner Verurteilung wegen Mordes an zwei Prostituierten in Nürnberg ist ein 23-Jähriger schon wieder auf der Anklagebank gesessen. Wie berichtet wollte er im Gefängnis eine Psychologin als Geisel nehmen, um bessere Haftbedingungen zu erpressen. Das ist ihm aber zum Glück nicht gelungen, weil vorsichtshalber ein Vollzugsbeamter die Frau begleitet hatte. Dass er diesen Plan aber gehabt haben soll, kam durch einen Mithäftling später ans Tageslicht. Er wurde dafür jetzt zusätzlich zu seiner lebenslangen Haft zu weiteren vier Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt.