Nürnberg | Verdächtiger Gegenstand auf Firmengelände

Symbolbild

Ein verdächtiger Gegenstand auf einem Firmengelände in Nürnberg Gibitzenhof hat heute (17.05.) Morgen Spezialisten des LKAs auf den Plan gerufen. Mitarbeiter der Firma entdecken gegen 7 Uhr einen verdächtigen Gegenstand und alarmieren die Polizei. Eine Streife findet dann einen metallischen Gegenstand mit einem Draht. Die Einsatzkräfte sperren den Bereich großflächig ab. Spezialisten des LKAs untersuchen den Gegenstand und können um 12 Uhr dann entwarnen: Es handelte sich nur um ein Elektronikbauteil, das in Alufolie eingewickelt war. Neben den Spezialisten waren auch ein Hundeführer mit Diensthund und Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort. Die Erlenstraße war am Vormittag für den Verkehr gesperrt.