Nürnberg | Verletzte bei Kellerbrand

Heute früh hat die Feuerwehr Nürnberg eine Reihe von Anwohnern aus einem Mehrfamilienhaus holen müssen. Gegen vier Uhr bricht ein Feuer im Keller des Hauses im Stadtteil St. Peter aus. In kurzer Zeit war das Treppenhaus völlig verraucht. Die Feuerwehr musste erst Hochdrucklüfter einsetzen, um überhaupt den Brandherd entdecken und löschen zu können. Fünf Anwohner erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten kurz behandelt werden. Die Kripo Nürnberg sucht jetzt nach der Brandursache.