Nürnberg | Verteidigung will Bewährung

Symbolbild

Maximal 2 Jahre Haft auf Bewährung, das fordern einstimmig die vier Verteidiger der beiden Angeklagten im Nürnberger S-Bahn-Schubser-Prozess. Sie plädieren auf Körperverletzung mit Todesfolge. Zu Gunsten ihrer Mandanten sprechen demnach die Schuldeinsicht und Reue. Außerdem haben sie den durchfahrenden Zug nicht kommen sehen. Der Meinung war auch die Staatsanwaltschaft. Wie berichtet fordert die aber 3 Jahre und 9 Monate bzw. 4 Jahre und 5 Monate Haft. Die Urteile werden dann am Mittwoch verkündet.