Nürnberg | Vor die U-Bahn geschubst

Symbolbild

Die Polizei in Nürnberg hat einen mutmaßlichen U-Bahn-Schubser festnehmen können. Zwei Männer geraten am Hauptbahnhof in Streit. Einer soll den anderen dann vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen haben. Dabei wird der Mann unter einem Triebwagen eingeklemmt. Die Berufsfeuerwehr muss ihn bergen. Er kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter flüchtet erstmal. Über einen polizeieigenen Messenger verschickt die Polizei aber sofort Lichtbilder von ihm an alle Polizeistreifen, die grade unterwegs sind. Und schon eine halbe Stunde später nimmt eine Streife den Mann fest. Er kommt jetzt vor einen Ermittlungsrichter. Die Mordkommission ermittelt.