Nürnberg | Vorsicht vor falschen Handwerkern

Wenn Handwerker bei uns klingeln, die wir nicht bestellt haben, sollten wir vorsichtig sein. Das zeigt jetzt ein Fall aus Nürnberg. Bei einer Seniorin klingelt ein angeblicher Handwerker. Er müsse einen Rohrschaden überprüfen, die Dame solle in der Zeit das Wasser in der Dusche laufen lassen. Als sie das tut, klaut der Unbekannte ihr Geld und Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro. Die Polizei rät: nur bestellte oder angekündigte Handwerker ins Haus lassen, wer unsicher ist, sollte die entsprechende Firma anrufen und sich die Nummer selbst heraussuchen.