Nürnberg | Waffe getarnt als Alltagsgegenstand

©Hauptzollamt Nürnberg

Sie tauchen immer wieder in Agentenfilmen auf: Waffen, getarnt als Alltagsgestände und genau so ein Gegenstand ist jetzt auch auf dem Nürnberger Flughafen beschlagnahmt worden. Beamte durchsuchen am Albrecht-Dürer-Flughafen das Handgepäck einer dreiköpfigen Familie aus Nigeria. Hier fischen sie einen Spazierstock aus dem Koffer, allerdings mit einer besonderen Eigenschaft. In dem sogenannten Stockdegen befindet sich, versteckt im Inneren, eine Klinge. Die 34-jährige Nigerianerin gibt an, den heimtückischen Stock in Nigeria geschenkt bekommen zu haben. Da sie weder in einem Agentenfilm mitspielt, noch eine Lizenz dafür hat, leiten die Beamten entsprechende Strafverfahren ein und stellen den Stockdegen sicher.