Nürnberg | Weihnachtsmärkte wieder möglich: Schaustellerverband zuversichtlich

Symbolbild

Leere Kassen und keine Einnahmen: Für die Schausteller der Region ein erneut schwieriges Jahr. Umso erfreulicher die Nachricht, dass nun wieder Volksfeste und Weihnachtsmärkte möglich sind. Beim Süddeutschen Schaustellerverband in Nürnberg herrscht zwar kein großer Jubel über die Entscheidung, aber dennoch Erleichterung. Volksfeste müssten als das gesehen werden, was sie sind, so Lorenz Kalb, 1. Vorsitzender des Verbands. Nämlich Familienfeste mit Entertainment. Weihnachtsmärkte müssen nun wieder möglich sein. Das sei auch für die ganzen Zulieferer wichtig. Jetzt gehe es um das Wie. Als Vorreiterbeispiel nennt Kalb die Umsetzung in Nordrhein-Westfalen:

 

Morgen wäre eine der größten Straßenkirchweihen Süddeutschlands an den Start gegangen: Die Fürther Michaeliskirchweih. Doch auch diese ist heuer der Pandemie zum Opfer gefallen.