Nürnberg | Welpe im Müll ausgesetzt

In Nürnberg haben Passanten per Zufall einem etwa neun Monate alten Welpen das Leben gerettet. In der Juvenellstraße finden sie den kleinen Australian Shepherd-Welpen zwischen Müllcontainern in einem zugeklebten Karton und bringen ihn ins Tierheim. Wie sich herausgestellt hat, ist der inzwischen auf den Namen "Flo" getaufte Welpe taub und fast blind. Er soll nächste Woche operiert werden, damit er zumindest auf einem Auge sehen kann. Der Nürnberger Tierschutzverein sucht als Träger des Tierheims jetzt Zeugen, die Hinweise auf Flos Herkunft geben können. Auch anonyme Hinweise per Mail oder Telefon werden entgegengenommen.

Fotos ©Tierheim Nürnberg