Nürnberg | Wurstbrot rettet Hund

Symbolbild

Die Polizei in Nürnberg hat einem Hund jetzt womöglich das Leben gerettet – mit einem Wurstbrot. Eine Streife entdeckt das Tier auf einer Kreuzung der B 8. Zwei Beamte versuchen das Tier einzufangen, zunächst erfolglos. Weitere Polizisten hatten dann die zündende Idee, mit einem Wurstbrot konnte der Hund zur Mitarbeit „überredet“ werden und ließ sich einfangen. Der Besitzer des hungrigen Hundes ist noch nicht gefunden worden.