Nürnberg | Zoll findet falsche Fummel

Viele Menschen bestellen seit der Corona-Pandemie mehr Waren im Internet – aber so manch einer geht da anscheinend auch Plagiaten auf den Leim oder schert sich nicht darum. Wie der Nürnberger Zoll berichtet, hat zum Beispiel das Zollamt Hafen zwischen April und Mai gefälschte Bekleidung, Schuhe und Taschen von verschiedenen Marken im Originalwert von rund 160.000 Euro aus dem Verkehr gezogen. Probleme haben vor allem die Empfänger. Eine Frau, die schon das zweite Mal mit bestellten Plagiaten aufgeflogen ist, muss zum Beispiel jetzt 1000 Euro an den Originalhersteller zahlen. Und ihre falschen Markenklamotten werden vernichtet.