Nürnberg | Zukunftssorgen bei Bosch

Die Belegschaft bei Bosch in Nürnberg steht nach Medieninformationen vor schweren Zeiten. Laut einer Unternehmenssprecherin sei bereits sicher, dass bei den konventionellen Antrieben in Zukunft deutlich weniger Menschen arbeiten werden. Das Nürnberger Bosch-Werk fertigt sogenannte Hochdruckpumpen für Benzinmotoren und hat zuletzt viel Geld in die Weiterentwicklung dieser Pumpen gesteckt. Aber auf dem Markt sei die Nachfrage massiv eingebrochen, weil Marktrivalen jetzt deutlich günstiger sind. Außerdem konzentrieren sich die Autohersteller mehr auf alternative Antriebe und autonomes Fahren. In der Bosch-Zentrale erstellt das Management darum schon ein Sparprogramm für Standorte wie Nürnberg, die am Verbrennungsmotor arbeiten.