Gunzenhausen | Ohne Führerschein und aber mit kaputten Bremsen

Symbolbild

Ausgerechnet einen 17-jährigen Azubi ohne Führerschein hat ein Autohändler aus einem Ortsteil von Gunzenhausen ans Steuer gelassen – noch dazu in einem kaputten Wagen. Der Azubi soll das Auto von der Hebebühne aus der Werkstatt fahren. Dabei ist seinem Chef bewusst ist, dass der Jugendliche keinen Schein hat und die Bremsen an dem Wagen nicht funktionieren. Prompt kann der Azubi nicht mehr anhalten und stößt gegen ein geparktes Auto. Bei dem Azubis geht es aus Sicht der Polizei um Fahren ohne Fahrerlaubnis und der Autohändler muss sich als Anstifter verantworten.