Petersaurach | Bei Minusgraden im Schlafanzug

Sie hat einem älteren Herren womöglich das Leben gerettet und ist heute von der Polizei Heilsbronn dafür geehrt worden: Die 48-jährige Barbara Fuckerer hat Anfang März einen geistig verwirrten Mann bei Petersaurach auf der Straße entdeckt. Bei Minusgraden und nur mit Schlafanzug und Sandalen bekleidet. Ohne zu zögern setzte sie ihn in ihr warmes Auto und rief die Polizei. Angst hatte sie keine: Das sei ihr nicht mal in den Sinn gekommen, dass der Mann ihr etwas antun könnte. Wenn nachts jemand im Schlafanzug auf der Straße steht und einen total verwirrten Eindruck macht, bei einem so offensichtlichen Fall hätte man keine Angst, erklärt Barbara Fuckerer.