Petersaurach | Krad Marke „Eigenbau“

Symbolbild

Auffallen um jeden Preis wollte wohl ein 34-jähriger Motorradfahrer in Petersaurach. So wurde auch die Polizei auf ihn aufmerksam und stoppte ihn. Die Beamten trauten ihren Augen kaum: an seiner schweren Maschine hat er etliche Teile montiert, für die er weder eine Betriebserlaubnis, noch eine Anbauabnahme vorweisen konnte. Und die Teile „Marke Eigenbau“ waren auch alle nur mit Kabelbindern an seiner schweren Maschine befestigt. Zum Beispiel Handprotektoren, die er aus einem aufgeschnittenen Reservekanister gebastelt hat. Außerdem eine Windschutzscheibe aus Metall, diverse Kunststofftiere, eine Öllampe und am Heck war noch eine Munitionskiste unsachgemäß befestigt. Weil nichts davon genehmigt und erst recht nicht sicher war, durfte er mit seinem Motorrad so nicht weiterfahren.