Röthenbach/Pegnitz | Nach Streit zugestochen

Vor einem Lebensmittelgeschäft in Röthenbach an der Pegnitz, im Landkreis Nürnberger Land, sind zwei Männer in Streit geraten. Plötzlich zieht einer von ihnen eine Stichwaffe und sticht mehrfach auf seinen Kontrahenten ein. Er wird schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt, kommt er ins Krankenhaus. Der Täter flieht mit einem Auto, stellt sich dann aber kurz danach selbst der Polizei. Er lässt sich widerstandslos festnehmen. Jetzt hat die Mordkommission der Kripo Schwabach die Ermittlungen aufgenommen. Gegen den 53-Jährigen wird wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt.