Röthenbach | Vergiftete Sandgrube

Im Birkensee im Nürnberger Land befinden sich giftige Stoffe. Das ist bereits bekannt. Neu ist aber: Derselbe Schadstoff befindet sich auch in einer Sandgrube in der Nähe des Sees. Dabei handelt es sich um die chemische Verbindung PFOS. Allerdings ist die Konzentration in der Sandgrube nur halb so hoch, wie im See. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fundorten gibt, ist noch nicht klar. Die Trinkwasserversorgung der angrenzenden Gemeinden Leinburg und Röthenbach sei aber nicht gefährdet. Das geht aus einem Bericht des Landkreis-Ausschusses für Umwelt und Landwirtschaft heraus. PFOS ist ein für Säugetiere giftiger Stoff und seit 2006 von der EU verboten. Er diente früher dazu Textilien, Teppiche und Papier wasserfest zu machen.