Roßtal | Betrunkene beschäftigt Polizei über Stunden

Symbolbild

Diese Dame in Roßtal hatte eine richtig schlechte Nacht. Zuerst wird die Polizei zum Ex-Freund der Frau gerufen, hier sticht sie mit einem Messer auf eine Tür ein. Nach der Sachbearbeitung wird sie entlassen. Nur eine Stunde später treffen die Polizisten sie aber wieder. Sie ist immer noch betrunken und klagt über Schmerzen, ein Rettungswagen wird gerufen. Die psychisch auffällige Frau aber wird immer aggressiver, sie versucht die Beamten zu schlagen. Sie muss überwältigt werden und kommt ins Krankenhaus. Nur kurze Zeit später ist sie wieder beim Ex-Freund und beschädigt eine Tür. Jetzt reicht es der Polizei endgültig – mit unmittelbarem Zwang müssen sie die Frau in eine Zelle bringen. Auf sie wartet jede Menge juristischer Ärger.