Roßtal | Kriegsgeschoss legt Bahnverkehr kurzzeitig lahm

Mit Zugausfällen und Verspätungen hatten am Abend viele Pendler auf der Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Ansbach zu kämpfen. Grund war ein Kriegsgeschoss aus dem Weltkrieg. Dieses war im Bereich der Bahngleise bei Roßtal entdeckt worden. Die Strecke wurde daraufhin erst einmal komplett gesperrt. Der Kampfmittelräumdienst rückte an und konnte das Geschoss entfernen. Es handelte sich um ein Flugabwehrgeschoss aus dem zweiten Weltkrieg. Es bestand aber keine weitere Gefahr mehr. Die Züge rollten danach bereits langsam wieder.