Roth | Auffahrunfall mit vier Verletzten

Symbolbild

Die Geschwindigkeit war begrenzt, es gibt eine Baustelle, und trotzdem ist ein Autofahrer mit seinem BMW viel zu schnell gewesen und auf der A6 bei Roth in ein Stauende geknallt. Bei dem Unfall werden vier Menschen leicht verletzt. Wegen der Baustelle kommt es in diesem Bereich zu einem Stau. Ein 30-Jähriger kann deshalb nur Schrittgeschwindigkeit fahren. Der BMW-Fahrer erkennt dies aber viel zu spät und fährt fast ungebremst auf den Audi. Die vier Insassen im Audi werden leicht verletzt. Die beiden Autos sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Gesamtschaden: Rund 18.000 Euro.