Roth | tödlicher Betriebsunfall

In einem Rother Betrieb ist ein 53-jähriger Mann bei einer Verpuffung ums Leben gekommen. Der tragische Betriebsunfall geschieht Donnerstagnachmittag in einer Halle der Firma Schlenk. Hier wird Aluminium verarbeitet.

Die Verpuffung ist so heftig, dass die Druckwelle das Hallendach wegreißt, Fenster gehen zu Bruch. Der Mann an der Abfüllanlage für Aluminium erleidet Verbrennungen zweiten und dritten Grades. Ein Rettungshubschrauber fliegt ihn in eine Münchner Spezialklinik. Zwei weitere Personen kommen leicht verletzt davon. Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Katastrophenschutz, Rettungsdienst und Polizei kommen vor Ort. Eine weiße Rauchwolke steigt auf. Für Anwohner und Umwelt habe aber keine Gefahr bestanden. Der 53-Jährige ist jetzt in der Nacht verstorben.