Rothenburg | 140 Jahre Meistertrunk – wird wohl nichts

Bis Pfingsten werden wir die Corona-Pandemie immer noch nicht im Griff haben, da machen sich auch die Verantwortlichen vom Rothenburger Festspiel „Der Meistertrunk“ keine Hoffnungen. Eigentlich hätte man heuer das 140. Jubiläum gefeiert und wäre auch schon mitten in den Proben für die Aufführungen im Kaisersaal. Jetzt muss der Meistertrunk-Verein die zweite Absage in Folge verkraften. Den finanziellen Zuschuss hat der Stadtrat trotzdem genehmigt, so kommt man dieses Jahr nochmal über die Runden. Geplante Investitionen, wie zum Beispiel die Sanierung der Scheune in der Spitalgasse, müssen aber weiter verschoben werden. Jetzt hofft man, Anfang September wenigstens eine abgespeckte Version der Reichsstadttage durchführen zu können.