Rothenburg | Betrunken Unfall verursacht

Symbolbild

Ein Autofahrer hat in Rothenburg einen Unfall verursacht und sich dann erst einmal zu Fuß aus dem Staub gemacht. Dem anderen Unfallbeteiligten hatte er seinen Geldbeutel als Pfand hinterlassen. Als die Polizei zur Unfallstelle kommt, stehen die beiden Autos noch da. Vom Verursacher aber fehlt jede Spur. Nach etwa zehn Minuten kehrt er aber zurück. Die Beamten stellen dann fest, dass der Mann alkoholisiert ist. Ein Test ergibt 1,1 Promille. Der 58-Jährige musste mit zur Blutentnahme ins Krankenhaus Rothenburg. Sein Führerschein ist sichergestellt worden. Verletzt wurde aber niemand. An den Fahrzeugen entsteht ein Schaden von 4.000 Euro.