Rothenburg | Fahndung nach Attacke läuft weiter

Symbolbild

Nach der Attacke in Rothenburg fahndet die Polizei noch mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Täter. Wie berichtet, ist eine Mitarbeiterin des Kreisjugendamtes Ansbach, die in der Außenstelle in Rothenburg arbeitet, attackiert worden. Ein 28-Jähriger soll sich Mittwochnachmittag mit der Frau auf einem Parkplatz getroffen haben. Was sich bei dem Treffen abgespielt hat, ist noch offen. Später finden Passanten sie mit schweren Verletzungen im Gesicht. Ein Notarzt ließ sie ins Krankenhaus bringen. Laut Polizei ist der mutmaßliche Täter weiterhin auf der Flucht, Zeugen sollen sich also dringend bei der Polizei melden. Unter der Rufnummer 0911 2112-3333 ist ein Hinweistelefon geschaltet.