Rothenburg | Holzscheit gegen Messer

Symbolbild

Eine Beschwerde wegen Lärmbelästigung hat möglicherweise einen jungen Mann dazu gebracht, zum Messer zu greifen. Ein Anwohner in der Rothenburger Altstadt ist gerade dabei vor seinem Haus Holz zu sägen, als ein junger Mann mit einem Messer auf ihn zukommt. Er gehört anscheinend zu der Gruppe von Leuten, über die sich der Anwohner am Vorabend bei der Polizei beschwert hat. Um ihn auf Abstand zu halten, greift der Anwohner einen Holzscheit. Als dann noch ein Auto vorbeifährt, flüchtet der junge Mann – verliert aber Messer und Handy. Die Polizei kann ihn kurz darauf vorläufig festnehmen und ermittelt jetzt nicht nur wegen Lärmbelästigung, sondern auch wegen Bedrohung.