Rothenburg | Käthe Wohlfahrt kann weitermachen

Das Traditionsunternehmen „Käthe Wohlfahrt“ aus Rothenburg kann wohl weitermachen. In einer Pressemitteilung teilt das Unternehmen mit, dass die Gläubiger nahezu einstimmig einem Insolvenzplan zugestimmt haben. Vor der Firma liegt jetzt eine Umstrukturierung. Sechs der 22 Läden werden geschlossen und 20 der insgesamt 280 Mitarbeiter müssen entlassen werden. Geschäftsführer Harald Wohlfarth will den Plan demnach zügig umsetzen und das Unternehmen solide und gesund an die dritte Generation übergeben.