Rothenburg | Musiklärm führt zu Drogenplantage

Foto: Polizeiinspektion Rothenburg ob der Tauber

Ein Mann hätte in Rothenburg heute Nacht lieber nicht die Anlage so laut aufdrehen sollen. So ist er anscheinend mit seiner selbstgebauten Drogenplantage aufgeflogen.

Anwohner im Alten Heckenacker rufen in der Nacht die Polizei, weil sie die laute Musik stört. Als die Beamten kommen, quillt ihnen aus einer offenen Wohnungstür schon eine Marihuanawolke entgegen. Dann taucht der 49-jährige Anwohner mit einem Joint in der Hand auf. Als die Beamten die Wohnung durchsuchen, finden sie in einem Kleiderschrank eine professionelle Cannabis-Aufzuchtanlage mit Wärmelampe und Belüftung. Darunter ganze 17 Cannabispflanzen. Außerdem finden sie auch getrocknetes Marihuana.