Rothenburg | Riesen-Rauchwolke rund um Rothenburg

©Dennis Keller

Der Großeinsatz für Feuerwehr, THW und Rettungsdienst auf einem brennenden Wertstoffhof bei Rothenburg geht weiter. Wie berichtet kämpfen schon seit Mitternacht rund 200 Feuerwehrkräfte gegen den Brand – sogar Wehren aus Baden Württemberg, die Army-Feuerwehr aus Illesheim und Katterbach sind vor Ort. Die Dinkelsbühler Feuerwehr hilft mit einer Drohne das Gelände aus der Luft zu beobachten. Der Qualm ist so enorm, dass Anwohner weiterhin aufgefordert sind, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Besteht Grund zur Sorge? Frage an Kreisbrandrat Thomas Müller: