Rothenburg | Stromausfall und Verkehrschaos

Was für ein Tag, sagen sich tausende Menschen, die Mittwochnachmittag im Großraum Rothenburg unterwegs gewesen sind – oder daheim keinen Strom hatten. In beiden Fällen lag es an der gleichen Ursache: ein Baggerarbeiter beschädigte an einer Baustelle bei Schillingsfürst ein Starkstromkabel . Weil die Gefahr bestand, dass die Leitung reißt und auf die Autobahn fällt, musste die Verkehrspolizei die A7 zwischen Wörnitz und Rothenburg mehrere Stunden sperren. Doch der Ausweichverkehr, gerade zum Feierabend, verstopfte die Straßen in und um Rothenburg. Außerdem hatten 20 Ortschaften zwischen Schillingsfürst und Leutershausen keinen Strom. Eineinhalb Stunden dauerte es, laut N-Ergie, bis die meisten Ortschaften wieder Strom hatten. In Bellershausen und Neumühle dauerte es allerdings länger.