Rothenburg/T. | Apotheker unterstützen Klinik Rothenburg

Tausende Menschen haben sich in den vergangenen Wochen ihre FFP2-Masken in einer der Rothenburger Apotheken geholt. Den Eigenanteil haben die Apotheker hier aber nicht in die eigenen Taschen gesteckt – sondern gespendet. Fast 14.000 Euro kamen zusammen, berichtet die Fränkische Landeszeitung und dieses Geld haben die Apotheker an den Förderverein des Rothenburger Krankenhauses Mediroth gespendet.