Rothenburg/T. | Kettenreaktion löst Feldbrand aus

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Ein Feldbrand bei Rothenburg hat zu einem Großeinsatz der Feuerwehr und rund 22.000 Euro Sachschaden geführt. Mitten in der Nacht ist ein Landwirt mit Strohballen zwischen den Ortsteilen Neustett und Gickelhausen unterwegs. Als er Rauch feststellt, koppelt er den Hänger ab und sucht den Glutherd. Doch das aufgeladene Stroh hat sich schon entzündet. In der Hitze löst sich noch die Bremse des Anhängers und er rollt über 150 Meter unkontrolliert über ein Getreidefeld. Das gerät auch in Brand. Nur mit Mühe schafften es die Feuerwehren aus Rothenburg, Neustett, Gickelhausen und Adelshofen, den Brand einzudämmen.