Rothenburg/T. | Klinik Rothenburg kämpft gegen Corona

Am Klinikum Rothenburg ist es zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen – und das hat weitreichende Folgen. Das Ansbacher Gesundheitsamt hat eine Reihentestung von Mitarbeitern und Patienten angeordnet, teilt der Klinikverbund ANregiomed mit. Damit müssen rund 600 Personen auf Corona getestet werden. Planbare Eingriffe werden erst einmal zurückgestellt. Außerdem sind Patientenbesuche bis auf weiteres nicht möglich. Der Kreißsaal und auch die Notaufnahme bleiben aber geöffnet. Aktuell sind im Klinikum Rothenburg 27 Patienten und 25 Mitarbeiter positiv getestet.