Rothenburg/T. | Nicht kicken sondern helfen

Symbolbild

Tausende Sportler und Vereinsmitglieder sind im Corona-Jahr zu Zwangspausen gezwungen. Die Fußballer beim TSV 2000 Rothenburg haben aber trotzdem gemeinsam einiges erreicht. Sie haben sich in der Nachbarschaftshilfe engagiert, sind einkaufen gegangen, haben Hunde ausgeführt, das berichtet die Fränkische Landeszeitung. Außerdem entrümpelten sie in ihrem Vereinsheim und machten sauber – in der Hoffnung, dass es bald mit dem Vereinsleben wieder losgehen kann.