Rothenburg/T. | Rinder-Skandal darf sich nicht wiederholen

Es braucht mehr Personal. Das ist die Quintessenz einer Forderung der Bayern-SPD mit Blick auf den Rinder-Skandal in Rothenburg. Dort waren dutzende Rinder ums Leben gekommen, weil sich ein Landwirt nicht fachgerecht um sie gekümmert hatte. Eine Anfrage der Bayern-SPD hätte ergeben, dass das Veterinäramt zwar in den letzten Jahren mehrfach auf diesem Bauernhof war und den Landwirt auch wegen leichter Verstöße abgemahnt hatte, wichtige Warnsignale seien aber nicht beachtet worden. Dafür brauche es eine deutlich größere Personaldecke. Veterinäre müssten eng mit Landwirten zusammenarbeiten, um mögliche Probleme schon im Vorfeld gemeinsam zu lösen. Katastrophen wie auf dem Betrieb in Rothenburg dürften nicht wieder vorkommen.