Rothenburg | verschärfte Sicherheitsmaßnahmen nach Attacke

Symbolbild

Nach der heftigen Attacke auf eine Mitarbeiterin des Kreisjugendamtes in Rothenburg zieht jetzt das Landratsamt Ansbach Konsequenzen und verstärkt die Sicherheitsmaßnahmen. Ein 28-Jähriger hatte die Mitarbeiterin des Jugendamts auf einem Parkplatz nahe der Altstadt angegriffen. Die Frau erlitt schwere Gesichtsverletzungen. Das Landratsamt Ansbach hat jetzt verstärkte Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz von Mitarbeitern und Besuchern verhängt. Die Eingänge aller Dienstgebäude und Außenstellen wurden verschlossen, ein Sicherheitsdienst regelt in Ansbach und Rothenburg den Zugang. In den Außenstellen des Landratsamtes haben Besucher vorerst keinen Zutritt, bis der Täter gefasst ist. Viele können nun ihre Geschäfte nicht erledigen. Landrat Dr. Jürgen Ludwig hofft vor dem Hintergrund einer solchen Gewalttat aber auf Verständnis in der Bevölkerung.