Ruffenhofen | Hochwassersperrung missachtet

Trotz Straßensperre mit Schildern und Warnbaken ist ein Mann bei Ruffenhofen in das Überflutungsgebiet der Wörnitz hineingefahren und hat sich damit selbst in Lebensgefahr gebracht. Prompt blieb der Wagen stecken. Der Mann konnte sich noch selbst befreien und rief dann die Freiwillige Feuerwehr. Die zog sein Auto aus den Fluten. Er selbst musste aber noch vor Ort bei der Polizei ein Bußgeld zahlen. Außerdem werden ihm noch die Kosten für den Rettungseinsatz in Rechnung gestellt.