Scheinfeld | Scheinfelder Krippenweg

Normalerweise hat man nur eine Krippe. Die Scheinfelder toppen das. Hier stehen ganze 22 Krippen in 22 Fenstern. Ortsansässige Hobbykünstler haben sie hergestellt. Die eine oder andere Krippe kann man auch direkt mitnehmen. Den ganzen Krippenweg von Station zu Station abzulaufen sei ein echtes Erlebnis, verspricht eine der Initiatorinnen, Jutta Eisele.

„Wir haben jetzt schon seit über 20 Jahren jedes Jahr eine Krippenausstellung. Das sind aber nur Krippen von Privatpersonen, die bereit sind, die zwei Tage über den Weihnachtsmarkt auszustellen. Jetzt gibt es immer Leute (Krippenbauer etc.), die auch welche haben. Dann sind wir auf die Idee gekommen – dann machen wir einen Krippenweg. Das heisst, durch die Altstadt sind es jetzt 22 Fenster von Geschäftsleuten oder privat, wo dann die Leute von einem Fenster zum anderen gehen können und sich verschiedene Krippen anschauen können“, so Jutta Eisele.